„Virtuelle Klasse Burgenland“ ist On Air

Zusätzliches virtuelles Lernangebot für alle burgenländischen Pflichtschüler:innen während des Lockdowns via Internet

Diese Maßnahmen sollen einen Ausgleich schaffen und den Lernprozess unterstützen. Bildung darf nicht stillstehen! Der Lockdown ist besonders für den Bildungsbereich eine riesige Herausforderung. Die epidemiologische Situation erfordert unter anderem im Bildungsbereich einschneidende Maßnahmen für Schüler:innen und ihre Familien sowie für die Pädagog:innen.

„In erster Linie geht es darum, dass wir dem Bildungssystem auch in den Wochen des Lockdowns die notwendige Stabilität verleihen. Egal ob Schülerinnen und Schüler in den Einrichtungen oder zu Hause sind, es soll keine Unterschiede im Lernstoff oder Lernerfolg geben. Niemand soll einen Nachteil haben. Darum schaffen wir insbesondere für die Schülerinnen und Schüler zu Hause ein zusätzliches Angebot.“

Eine dieser Maßnahmen ist die „Virtuelle Klasse Burgenland“.

Binnen kürzester Zeit wurde durch meinen Auftrag die „Virtuelle Klasse Burgenland“ eingerichtet. Gemeinsam mit den Bildungsverantwortlichen wurde diese Maßnahme als Unterstützung für alle burgenländischen Schüler:innen von der ersten bis zur achten Schulstufe initiiert. Über die Lernplattformen „skooly“ können Kinder der Volksschulen Aufgaben aus den Unterrichtsfächern Deutsch, Mathematik und Sachunterricht bearbeiten. Über „LMS“ (Lernen mit System) können jene der Mittelschulen Lerninhalte in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Physik abrufen. Diese sind auf die jeweilige Schulstufe abgestimmt. Damit haben die Kinder, die nicht in der Schule sind, die Möglichkeit, sich die Lerninhalte über Videos mit Unterrichtsmaterialien digital nach Hause zu holen und zu bearbeiten. Die Inhalte werden laufend ergänzt und das Lernangebot dadurch entsprechend erweitert. Das kann natürlich von allen Schüler:innen genützt werden. Die Lerninhalte stehen per sofort allen Schüler:innen über die beiden Lernplattformen „skooly“ für Volksschulen und „LMS“ für Mittelschulen bzw. Sekundarstufe I zur Verfügung.

Burgenland ist Vorreiter in der Digitalisierung.

Das Burgenland hat in den letzten Jahren sehr viel in die Digitalisierung im Bildungsbereich investiert. Damit sind wir für die jetzige Situation gut gerüstet und sehr froh, auf die Infrastruktur und Erfahrung zurückgreifen zu können. Das erweitert unsere Möglichkeiten und erhöht unsere Flexibilität. Darüber hinaus soll dieses Tool, die „Virtuelle Klasse Burgenland“, auch nach dem Lockdown als ergänzendes Angebot zur Verfügung stehen.

Ein großes Danke an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bildungsdirektion, der Pädagogischen Hochschule, des Bildungsservers sowie des LMS, die in diesem kurzen Zeitraum die „Virtuelle Klasse Burgenland“ umgesetzt und einsatzbereit gemacht haben. Ich möchte mich auch bei allen Pädagoginnen und Pädagogen bedanken, die in dieser herausfordernden Zeit, die Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern weit über das normale Maß hinaus servicieren.

Download „Elternbrief“
ZUR Virtuellen Klasse Burgenland (LMS)
ZUR Virtuellen Klasse Burgenland (SKOOLY)