Besuch der KinderHochSchule 2024

Die KinderHochSchule weckt und fördert das Interesse der Jüngsten. In unterschiedlichsten Themen können Kinder ihren Forscher- und Entdeckergeist ausleben.

Von 2. bis 4. Juli 2024 fand an der Privaten Pädagogischen Hochschule Burgenland (PPH Burgenland) die KinderHochSchule statt. Täglich kamen rund 300 wissbegierige Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren zusammen. Insgesamt wurden 54 Seminare angeboten, in denen die jungen Forscherinnen und Forscher ihre Kreativität und Neugierde in den Bereichen Wissenschaft und Technik, Film und Medien, Natur und Umwelt, Kunst, Musik und Tanz, Mathematik, Kochen und Ernährung, Biologie, Geschichte sowie soziale Kompetenz und persönliche Entwicklung entfalten konnten. Die KinderHochSchule wird durch das Land Burgenland gefördert.

Die Bandbreite der Workshops reichte von der Begegnung mit ungewöhnlichen Tieren und dem Lösen von Knochenpuzzles über Expeditionen ins Reich der Ameisen bis hin zur Messung von pH-Werten und der Analyse von Wasserproben, der Herstellung von Blütenbalsam und dem Bau von Fallschirmen. Die Kinder produzierten eigene Kurzfilme und lösten knifflige mathematische Rätsel sowie mittelalterliche Aufgaben – das Programm war vielfältig und faszinierend zugleich.

Die Veranstaltung endete mit einer feierlichen Verleihung des Diploms „Superheld:in der Wissenschaft“, das traditionell persönlich von der Rektorin der PPH Burgenland Sabine Weisz und dem Vizerektor Herbert Gabriel überreicht wurde. Die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer gingen mit strahlenden Augen und vielen neuen Eindrücken nach Hause – bestärkt in ihrer Neugierde und ihrem Forschungsdrang.

Es ist eine ausgesprochen wertvolle Veranstaltung für die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Kinder sind grundsätzlich sehr neugierig und an hier an der PPHB wird in drei Tagen so Vieles geboten, da ist mit Sicherheit für jedes Kind etwas dabei. Die Kinder sind von dem Programm und den Inhalten begeistert. Und genau das braucht es, damit die Burschen und Mädchen weiterhin interessiert und motiviert sind. Interesse und Neugierde sind wertvolle Grundlagen für eine erfolgreiche Entwicklung und den weiteren Bildungsweg der Kinder“, hob Winkler den Stellenwert der KinderHochSchule hervor.
PPH-Rektorin Sabine Weisz unterstrich die Bedeutung dieses außergewöhnlichen Bildungsprogramms: „Mit der KinderHochSchule wollen wir einen Grundstein legen und das nachhaltige Interesse für Wissenschaft und Forschung bei den jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer wecken. Die Begeisterung, die sie hier erfahren haben, soll sie auf ihrem weiteren Lebensweg begleiten und vielleicht zu zukünftigen Entdeckungen und Innovationen anregen.