Bildungslandesrätin Winkler stärkt den Schulsport mit Zusatzausbildung für LehrerInnen

Daniela Winkler präsentierte in der Pädagogischen Hochschule mit Olympiasiegerin Julia Dujmovits und Sportwissenschafter Werner Schwarz die Erweiterung des Bildungsangebots für Bewegung und Sport in der Primarstufe.

Auf Initiative von Bildungslandesrätin Daniela Winkler wurde von der Pädagogischen Hochschule in Kooperation mit der Bildungsdirektion der neue Hochschullehrgang erarbeitet, um in den Schulen Bewegung und Sport zu forcieren. Neben Lehrerinnen und Lehrern können auch Bewegungscoaches in zwei Modulen diese Zusatzausbildung absolvieren.

Die Bildungslandesrätin begründet die Initiative in der Wichtigkeit von Sport und Bewegung für die Schülerinnen und Schüler:

„Bewegung für Kinder und Jugendliche ist ungemein wichtig, besonders in der Schule. Daher müssen Sport und Bewegung einen entsprechenden Stellenwert erfahren und im Schulunterricht einen festen Platz haben. Das fördert die geistige Leistungsfähigkeit und hat unzählige positive Auswirkungen auf die persönliche, körperliche und gesundheitliche Entwicklung der Schülerinnen und Schüler. Mit dem Lehrgang der Pädagogischen Hochschule für Lehrerinnen und Lehrer sowie für Bewegungscoaches setzen wir eine Maßnahme aus dem Regierungsprogramm um und steigern die Qualität des Bewegungsunterrichtes in den Volksschulen. Die Ausrichtung des Unterrichts nach den Grundsätzen des neuromotorischen Lernens wird den Kindern koordinative und kognitive Verbesserungen bringen. Es freut mich, dass die PH Burgenland so rasch reagiert hat und ab Herbst 2020 diesen sportlich innovativen Lehrgang anbietet“, sagt Daniela Winkler.

PH-Rektorin Sabine Weisz unterstreicht in ihren Ausführungen die positiven Aspekte des zusätzlichen Angebots:

„Wir setzen mit diesem Hochschullehrgang einen konkreten Impuls zur Unterstützung der Lehrerinnen und Lehrer im Burgenland, um ihre fachlichen und fachdidaktischen Kompetenzen in den Bereichen des Bewegungs- und Sportunterrichts zu erweitern”, so PH-Rektorin Sabine Weisz.

„Damit machen wir die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einerseits zu Expertinnen und Experten, aber auch zu Multiplikatoren sowie Verantwortungsträgerinnen und Verantwortungsträgern in unserer Gesellschaft.“ Rektorin Weisz freut sich, dass für diesen Lehrgang erfahrene Referentinnen und Referenten wie beispielsweise Sportwissenschaftler Werner Schwarz, Olympiasiegerin im Snowboard Julia Dujmovits, Kickbox Welt- und Europameisterin Nicole Trimmel, die erfolgreichste österreichische Gymnastin und zweifache Olympiateilnehmerin Caroline Weber und der ehemalige Basketballprofispieler Jason Johnson gewonnen werden konnten. Gerhard Judmayer ist Lehrbeauftragter für Neumotorisches Lernen, dem in der Ausbildung ein besonderer Stellenwert zukommen wird.

Der Direktor des Bundesgymnasiums Zehnergasse in Wiener Neustadt und Sportwissenschaftler Werner Schwarz betont die Wichtigkeit dieser Initiative. „Bewegung und Sport machen stark, schlau, glücklich und schlussendlich halten Bewegung und Sport unsere Kinder und Jugendliche gesund und fit. Dieser österreichweit einzigartige Lehrgang öffnet eine neue Sicht auf die Ausbildung für Pädagoginnen und Pädagogen der Primastufen. Das sensitive Fenster im Alter von 6-10 Jahren ist für die Entwicklung der Kinder besonders wichtig“, so sein Plädoyer für Bewegung und Sport an allen österreichischen Schulen und Schulformen.

Olympiasiegerin Julia Dujmovits sieht die Basis für ihre Erfolge im Sport in dem vielfältigen Angebot, das ihr als Kind geboten wurde. „Die Begeisterung für Sport und Bewegung hat mich schon als kleines Kind fasziniert. Es gab keinen Zeitpunkt, an dem ich bewusst mit Sport begonnen habe – vielmehr habe ich nie aufgehört mich zu bewegen. In meiner Jugend wollte ich an meine Grenzen gehen. So viele Sportarten wie möglich auszuprobieren war in weiterer Folge der Grundstein für den Leistungssport. Man kann nur mit Begeisterung vermitteln, was man selbst lebt und man kann Dinge lernen, die man nicht kann. Langfristige Gesundheit resultiert daraus, einen bewussten Lebensstil in sein Leben zu integrieren – ich möchte Menschen dabei begleiten, diesen Weg für sich zu entdecken“, sagt Julia Dujmovits, Snowboard-Olympiasiegerin und Referentin bei diesem Hochschullehrgang.

Der zweisemestrige Hochschullehrgang beginnt im Wintersemester 2020/21. Er besteht aus geblockten Präsenzveranstaltungen an acht Wochenenden und einer Blockveranstaltung im Ausmaß von fünf Tagen in der letzten Augustwoche 2021. Zielgruppe sind Lehrerinnen und Lehrer mit abgeschlossenem Lehramtsstudium für Volksschule bzw. Bachelorstudium Lehramt für die Primarstufe sowie Bewegungscoaches im burgenländischen Schuldienst.

Anmeldungen sind noch bis 3. Juli 2020 möglich!

Alle Informationen zu diesem Hochschullehrgang sind unter www.ph-burgenland.at zu finden.