Europäische Mittelschule Oberwart feierte ihr 90-jähriges Jubiläum

Am Freitagabend luden Direktor OSR. Mag. Nikolaus Schermann und sein Team zur großen Feier in die Aula der EMS ein. Der Einladung folgten auch Landesrätin Mag.a (FH) Daniela Winkler, Bildungsdirektor Heinz Josef Zitz und Bürgermeister, Landtagsabgeordneter Georg Rosner sowie Pinkafelds Ortschef, Landtagsabgeordneter Kurt Maczek und Landtagsabgeordnete Doris Prohaska.

Landesrätin Mag.a (FH) Daniela Winkler sagte bei der Eröffnung der Feier: “Gratulation zum 90-jährigen Bestehen. In diesem Zeitraum haben viele Generationen in dieser Schule den Grundstein für ihre berufliche Zukunft oder sogar den Grundstein für ihr weiteres Leben gesetzt. Eine fundierte Ausbildung für eine berufliche Zukunft – Unter diesem Kredo wollen wir für alle Menschen im Burgenland das beste Bildungssystem.”

Die Europäische Mittelschule Oberwart ist seit vielen Jahren eine der innovativsten und erfolgreichsten Schulen des Burgenlandes, wo das Kind im Mittelpunkt steht und auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder eingegangen wird. Es gibt das Angebot der Nachmittagsbetreuung mit Mittagessen für die Kinder. “Hier in Oberwart werden Schülerinnen und Schüler frühzeitig gezielt auf die Berufs- und Schulwahl vorbereitet”, sagte die Landesrätin Daniela Winkler weiters. Sie gratulierte im gleichen Zuge Direktor Klaus Schermann zum 90-jährigen Jubiläum: “Direktor Schermann ist innovativ und bringt sich im Schulbereich mit besonderem Engagement ein, wo immer die Kinder im Mittelpunkt stehen.”

Direktor Klaus Schermann sagte zu 90 Jahren EMS: “Das Video zu Beginn der Veranstaltung beschreibt ein wenig, wie es bei uns in der Schule zugeht. Dieses Video wurde am Nachmittag in der Schule von den Jugendlichen selbst gestaltet.” Er begrüßte zahlreiche Ehrengäste, die den Weg zur 90-Jahresfeier in die Aula der EMS fanden. 320 Schüler, 16 Klassen und 150 Kinder, die die Nachmittagsbetreuung und ein Mittagessen in Anspruch nehmen, sprechen für sich.

Die Landesrätin erklärte weiters: “Gerade im Bildungsbereich müssen wir auf die Veränderungen, die das Leben mit sich bringt, reagieren. Aber das Leitbild der Schule möge ungebrochen beständig sein: Allen Kindern und Jugendlichen in diesem Land die gleichen Chancen auf die beste Bildung zu ermöglichen, unabhängig ihrer Herkunft, ihres Geschlechts, ihres kulturellen Hintergrundes und ihrer persönlichen Interessen”, so Landesrätin Daniela Winkler.

Bürgermeister, Landtagsabgeordneter Georg Rosner meinte dazu: “Die EMS trägt zur Vielfalt in der Stadtgemeinde bei.” Bildungsdirektor Heinz Josef Zitz nannte bei seiner Rede den Bezug zu Oberwart: “Ich durfte eine Absolventin dieser Schule, meine Frau, heiraten. Es gibt seit Jahren eine starke Beziehung zur Stadt und zur Schule. Ich weiß, dass man hier gut ausgebildet wird. Ich gratuliere zu dieser Arbeit und danke Klaus Schermann und seinem Team dafür.”